Kategorien

Sonntag, 12. Februar 2017

BASE ROUTINE - mein natürliches Make-up im Winter

Hallo ihr Lieben,

mein Geschmack was Foundations und Base-Make-up anbetrifft, hat sich in dem letzten Jahr stark verändert. Ich benutze tatsächlich sehr selten noch stark deckende Foundation, unabhängig davon ob ich viele oder wenige Unreinheiten und Rötungen habe. Generell versuche ich mich mehr in dem Gebiet "Weniger-ist-mehr" aufzuhalten. Ich achte auch stärker darauf, dass das Make-up natürlich, strahlend und effortless wirkt. Was meine Base anbetrifft, habe ich deshalb meine Produktauswahl etwas verändert. Dabei sind alte Favoriten und grandiose Neuentdeckungen:

Stage 1 - Ich geb mir schon Mühe!

Auf einen Primer verzichte ich an den meisten Tagen, einfach weil ich mit Sonnenschutz und Co. schon genug auf meine Haut schichte. Wenn es aber einer sein darf, benutze ich zur Zeit gerne den Pixi Flawless Beauty Primer. Mit vielen lichtreflektierenden Pigmenten, einer leichten pfirsich-goldenen Pigmentierung wirkt die Haut direkt viel frischer! Darüber oder eben alleine, gibt es dann einen alten Favoriten: Die Bourjois Healthy Mix Serum Foundation. Sie hat eine leichte Deckkraft, die super natürlich wirkt und praktischerweise momentan perfekt zu meinem Hautton passt (Ton: Vanilla).

Stage 2 - Fünf Minuten habe ich schon noch!

Wenn ich etwas fauler bin, benutze ich inzwischen auch wieder die BareMinerals Complexion Rescue Gel-Cream, weil es die einzige getönte Tagespflege ist, die zu meinem Hautton passt.

Stage 3: Es ist Sonntag - lass mich! 

Und es geht noch eine Stufe fauler: Nur Concealer! Dafür verwende ich am liebsten den Maybelline Fit Me! Concealer, sowohl unter den Augen als auch auf Unreinheiten. Um den Concealer unter den Augen zu fixieren, ist mein neuer Favorit das Alima Pure Satin Finishing Powder, weil es schön fixiert, ohne die Augenregion zu sehr auszutrocknen. Mein Gesicht bekommt allerdings kein Puder ab, damit es möglichst natürlich wirkt.

PLUS - was mir an dem Tag in den Kram passt

Aus dem gleichen Grund benutze ich als Bronzer und Highlighter auch Creme-Produkte, genauer meine Laura Mercier Cream Cheek Colour Contour Palette (WTF, der Name!). Mit ganz wenig Produkt, konturiere ich meine Wangenknochen und Stirn leicht und trage etwas Highlighter auf. Danach arbeite ich oft mit etwas Creme-Rouge. Damit sich alles optimal verbindet, liebe ich es, mein Gesicht mit etwas Smashbox Primer Water zu fixieren.

Tools machen den Look!

Das ultimative Tool für einen natürlichen Look, ist wohl der Beautyblender. Damit arbeite ich den Concealer ein und am Ende verblende ich alles auf meinem Gesicht nochmal mit dem Zauberschwämmchen. Zum Auftragen des Concealers und des Highlighters eignet sich der Real Techniques Setting Pinsel perfekt und zum Konturieren der Contour Pinsel aus der Linie.

Was für ein Make-up-Typ seid ihr? Full Coverage oder lieber Light and Natural?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen